Emo – nur ein kurzfristiger Trend?

Ist die Emo Kultur nur eine kurzzeitige Modeerscheinung? Die Frage stellte sich mir gerade, als ich mich gefragt habe, wo die ganzen Baggyhosenträger geblieben sind. Die älteren unter den Lesern werden sich mit Sicherheit erinnern. Ab Mitte der 90´er Jahre lief nahezu jeder Jugendlicher in lässigen HipHop Klamotten (Baggyhosen, zu große T-Shirts) herum (engl. Wikipedia Artikel).

Nun sind die Emos ohne Frage nicht so verbreitet, wie die HipHopper damals, trotzdem gibt es meiner Meinung nach einige Parallelen, wie sie unter anderem auch schon bei brandjunkie.de unter dem Thema Ist der Emo alltagstauglich? thematisiert wurden.

Was meint ihr? Sind die Emos und ähnliche Subgenres kurz- oder langfristig wieder von der Bildfläche verschwunden, oder wird sich der Trend etablieren können?

2017-09-22T14:07:03+00:00

94 Comments

  1. sonne, mond und sterne 12. April 2010 at 23:12 - Reply

    ich denke, dass die szene so verhasst ist aufgrund der ganzen nachfolgenden jugendlichen. ich bin 18, und das beste beispiel gibt für mich meine schule ab: ich seh teilweise schon 13-jährige mit toupierten haaren usw. rumlaufen.
    und genau diese kinder machen es aus. sie folgen blind, weil wir uns bunt anziehen (scene) oder schwarz (emo). sie haben keine ahnung woraus diese subkulturen entstanden sind und was es bedeutet. und weil sie sich auch noch ein bestimmtes verhalten (bussi-bussi und teilweise recht aggressiv) angelegt haben, ist es für uns alte etwas schwer unser image aufzubessern.
    ich denke aber auch, dass die gesellschaft im allgemeinen zu wenig informiert ist. emo sein hat nichts mit ritzen zu tun, das nennt man borderline-syndrom. auch nicht mit heulen, eine begleiterscheinung der kiddies. wir haben sehr viel spaß, uns ist der style wichtig: nicht zu provozierend wie bei punks, aber auch nicht zu depressiv wie bei goths. aus diesen beiden subkulturen ist emo entstanden, daran sollte man sich immer erinnern. wenn man sich ansonsten treu bleibt und wir uns nicht von diesen „kindern“ abbringen lassen denke ich sehr wohl dass sich emo durchsetzen kann.
    liebe grüße an alle emos da draußen 😉

  2. sonne, mond und sterne 12. April 2010 at 23:12 - Reply

    ich denke, dass die szene so verhasst ist aufgrund der ganzen nachfolgenden jugendlichen. ich bin 18, und das beste beispiel gibt für mich meine schule ab: ich seh teilweise schon 13-jährige mit toupierten haaren usw. rumlaufen.
    und genau diese kinder machen es aus. sie folgen blind, weil wir uns bunt anziehen (scene) oder schwarz (emo). sie haben keine ahnung woraus diese subkulturen entstanden sind und was es bedeutet. und weil sie sich auch noch ein bestimmtes verhalten (bussi-bussi und teilweise recht aggressiv) angelegt haben, ist es für uns alte etwas schwer unser image aufzubessern.
    ich denke aber auch, dass die gesellschaft im allgemeinen zu wenig informiert ist. emo sein hat nichts mit ritzen zu tun, das nennt man borderline-syndrom. auch nicht mit heulen, eine begleiterscheinung der kiddies. wir haben sehr viel spaß, uns ist der style wichtig: nicht zu provozierend wie bei punks, aber auch nicht zu depressiv wie bei goths. aus diesen beiden subkulturen ist emo entstanden, daran sollte man sich immer erinnern. wenn man sich ansonsten treu bleibt und wir uns nicht von diesen „kindern“ abbringen lassen denke ich sehr wohl dass sich emo durchsetzen kann.
    liebe grüße an alle emos da draußen 😉

  3. Marco 4. Mai 2010 at 14:05 - Reply

    ich glaube nicht, es wierd immer leute geben die sich so wie emos fühlen, und es hat sie auch schon immer gegeben( früher hatte man einfach noch kein wort dafür xD), ich glaube es wird vieleicht einfach anders heissen in naher oder ferner zukunft…
    das glaub ich xD
    mfg marco

  4. Marco 4. Mai 2010 at 14:05 - Reply

    ich glaube nicht, es wierd immer leute geben die sich so wie emos fühlen, und es hat sie auch schon immer gegeben( früher hatte man einfach noch kein wort dafür xD), ich glaube es wird vieleicht einfach anders heissen in naher oder ferner zukunft…
    das glaub ich xD
    mfg marco

  5. antiemo 9. Mai 2010 at 18:06 - Reply

    Ihr scheiss heulsussen!!! Was stellt ihr da? Wo ist der protest beid er sache?? Punks sind klar aber ihr?!?!?! Warum häult ihr nur rum und wollt sterben (angeblich) aber anscheinend schiss habt oder versucht nur aufmerksammkeit auf sich zu ziehen. Hättet ihr dazu gestanden wräen jetzt nciht so viele Emos auf den strassen. Ihr seit alle Clowns!!!

  6. antiemo 9. Mai 2010 at 18:06 - Reply

    Ihr scheiss heulsussen!!! Was stellt ihr da? Wo ist der protest beid er sache?? Punks sind klar aber ihr?!?!?! Warum häult ihr nur rum und wollt sterben (angeblich) aber anscheinend schiss habt oder versucht nur aufmerksammkeit auf sich zu ziehen. Hättet ihr dazu gestanden wräen jetzt nciht so viele Emos auf den strassen. Ihr seit alle Clowns!!!

  7. FIST 11. Mai 2010 at 23:37 - Reply

    Emo(kiddies) kann man nicht mit Hiphop vergleichen, da der Emokiddiehype mehr oder weniger ein Webphänomen ist(war) das, wie fast alle Webphänomene sehr kurzlebig war.

    Emocore als Musikrichtung (welche mit dem ganzen Emohype nix zu tun hatte) ist ein Teil der Hardcoresubkultur und wird von dieser wieder geschluckt

    Emo ist tod, es lebe der Emocore

    lg

    FIST

  8. FIST 11. Mai 2010 at 23:37 - Reply

    Emo(kiddies) kann man nicht mit Hiphop vergleichen, da der Emokiddiehype mehr oder weniger ein Webphänomen ist(war) das, wie fast alle Webphänomene sehr kurzlebig war.

    Emocore als Musikrichtung (welche mit dem ganzen Emohype nix zu tun hatte) ist ein Teil der Hardcoresubkultur und wird von dieser wieder geschluckt

    Emo ist tod, es lebe der Emocore

    lg

    FIST

  9. xD so was Dummes 2. Juni 2010 at 15:26 - Reply

    emos sind zwar nicht schlimm aber immer euer dreck mim ich schlitz mich auf kuck doch mal haha und der hass und was weiss ich aldaaa ihr seit verdammt scheiße wenn ihr aufmerksamkeit wollt macht was anderes und zieht euch an wie als ob ihr auf den friedhöfen wohnt man …. xD fühlt ihr euch cool oder was wenn ihr euch ritzt ey so ein scheiß und oder wenn ihr heutl ohnein mein freund hat mich verlassen jetzt muss ich sein namen in mein körper ritzen ich will tot sein … oder wie z.b keiner versteht mich ich bin ganz allein haha aldddddaaaaa *kotz* ihr seit ja auch keine emos mehr wenn ihr 25 oder 30 seit oder oder wollt ihr euren kindern mal wenns dazu kommt bei bringen sich zu ritzen wenns mal hart auf hart kommt ich hoff das man den emos verbietet kinder zu kriegen .. ihr werdet immer weiter gedisst verprügelt und so weiter ändert mal euer verhalten ey…

  10. xD so was Dummes 2. Juni 2010 at 15:26 - Reply

    emos sind zwar nicht schlimm aber immer euer dreck mim ich schlitz mich auf kuck doch mal haha und der hass und was weiss ich aldaaa ihr seit verdammt scheiße wenn ihr aufmerksamkeit wollt macht was anderes und zieht euch an wie als ob ihr auf den friedhöfen wohnt man …. xD fühlt ihr euch cool oder was wenn ihr euch ritzt ey so ein scheiß und oder wenn ihr heutl ohnein mein freund hat mich verlassen jetzt muss ich sein namen in mein körper ritzen ich will tot sein … oder wie z.b keiner versteht mich ich bin ganz allein haha aldddddaaaaa *kotz* ihr seit ja auch keine emos mehr wenn ihr 25 oder 30 seit oder oder wollt ihr euren kindern mal wenns dazu kommt bei bringen sich zu ritzen wenns mal hart auf hart kommt ich hoff das man den emos verbietet kinder zu kriegen .. ihr werdet immer weiter gedisst verprügelt und so weiter ändert mal euer verhalten ey…

  11. Pfff 14. Juni 2010 at 15:03 - Reply

    antiemo hat voll recht man die haben kein eigenen style alles irgendwo abgekupfert die machen die Japaner mit ihrer Manga Kultur nach nur bringt euch das hier wenig weil die JApanischencomics hier nicht so berühmt sind und meist von mauerblümchen gelesen werden tja würde sagen ihr seid bald weg vom fenster xD

  12. Pfff 14. Juni 2010 at 15:03 - Reply

    antiemo hat voll recht man die haben kein eigenen style alles irgendwo abgekupfert die machen die Japaner mit ihrer Manga Kultur nach nur bringt euch das hier wenig weil die JApanischencomics hier nicht so berühmt sind und meist von mauerblümchen gelesen werden tja würde sagen ihr seid bald weg vom fenster xD

  13. .NaDine 16. Juni 2010 at 6:55 - Reply

    also ich finde den emo style nicht schlimm
    ich wäre auch gerne ein emo
    aber ich weiß darüber zu wenig und an mir würde es einfach nicht gut aussehen
    xD

    naja ist ja auch egal
    ich beneide die emos aufjeden fall

  14. .NaDine 16. Juni 2010 at 6:55 - Reply

    also ich finde den emo style nicht schlimm
    ich wäre auch gerne ein emo
    aber ich weiß darüber zu wenig und an mir würde es einfach nicht gut aussehen
    xD

    naja ist ja auch egal
    ich beneide die emos aufjeden fall

  15. Tiffy 27. Juni 2010 at 16:04 - Reply

    Hallo (;

    Ich bin selbst erst ein knappes Jahr in der Emo Szene, und meiner Ansicht und Erfahrung nach, sind die meisten von ca. 15 bis 20 Jahren Emo geworden bzw geblieben. Ich finde den Style schön, und ich denke auch, das – wie hier öfters gesagt wurde – NICHT jeder gleich aussieht. Frisuren und Haare sind unterschiedlich manche sind Pink und andere einfach nur Braun. Die Klamotten sind sehr Farben- und Musterfroh und man erstellt sich ein Imige. Jedoch finde ich man sollte nicht so rumlaufen bis man 40 ist. Sieht ja auch nicht mehr schön aus, es würde eher billig wirken. Apropo, meiner Meinung nach ist es wichtig das man es mit dem Make up nicht übertreibt, es könnte schnell einen falschen Eindruck hinterlassen.

    Also Kurz: Emo, nicht ein Leben lang, vielleicht ein Paar Jahre (;

  16. Tiffy 27. Juni 2010 at 16:04 - Reply

    Hallo (;

    Ich bin selbst erst ein knappes Jahr in der Emo Szene, und meiner Ansicht und Erfahrung nach, sind die meisten von ca. 15 bis 20 Jahren Emo geworden bzw geblieben. Ich finde den Style schön, und ich denke auch, das – wie hier öfters gesagt wurde – NICHT jeder gleich aussieht. Frisuren und Haare sind unterschiedlich manche sind Pink und andere einfach nur Braun. Die Klamotten sind sehr Farben- und Musterfroh und man erstellt sich ein Imige. Jedoch finde ich man sollte nicht so rumlaufen bis man 40 ist. Sieht ja auch nicht mehr schön aus, es würde eher billig wirken. Apropo, meiner Meinung nach ist es wichtig das man es mit dem Make up nicht übertreibt, es könnte schnell einen falschen Eindruck hinterlassen.

    Also Kurz: Emo, nicht ein Leben lang, vielleicht ein Paar Jahre (;

  17. Dieter der Cheater 8. Juli 2010 at 14:59 - Reply

    Emos sterben langsam aus! Ich sehe selbst bei mir in der Stadt immer weniger Emos rumlaufen. Und die verbliebenen Emos verstecken sich immer in Emoläden, die auch alle einer nach dem anderen schließen. Tja das wars dann wohl mit dem Emotrend…

  18. Dieter der Cheater 8. Juli 2010 at 14:59 - Reply

    Emos sterben langsam aus! Ich sehe selbst bei mir in der Stadt immer weniger Emos rumlaufen. Und die verbliebenen Emos verstecken sich immer in Emoläden, die auch alle einer nach dem anderen schließen. Tja das wars dann wohl mit dem Emotrend…

  19. Jacki_Yeah 12. Juli 2010 at 22:17 - Reply

    Ich find es echt lächerlich,das manche sagen,das wir Emos uns ritzen.
    Es gibt auch Leute die sich ritzen und kein Emo sind.
    Aber man darf den Scene und Emostyle nicht verwechseln.
    Scene =
    -Bunte Haarfarben oder Strähnen
    -Toupierte Haare mit Haarreifen oder Schleifen
    -Viel Kajal
    -Shirts mit süßen oder witzigen Prints
    -Röhrenjeans und Chucks
    Das alles muss so bunt wie möglich sein.

    Emo =
    -Schwarzes Haar
    -Sehr viel Kajal
    -Schwarze Shirts
    Richtige Emos tragen nur schwarz mit ein paar farblichen Aktzenten
    Jedem Emo ist es selbst überlassen ob er cutting (ritzen) macht.

    Also Leute hört mal auf so ein Mist über Emos zu reden.
    UND MEISTENS WISST IHR NOCH NICHT MAL WAS EIN EMO IST !

  20. Jacki_Yeah 12. Juli 2010 at 22:17 - Reply

    Ich find es echt lächerlich,das manche sagen,das wir Emos uns ritzen.
    Es gibt auch Leute die sich ritzen und kein Emo sind.
    Aber man darf den Scene und Emostyle nicht verwechseln.
    Scene =
    -Bunte Haarfarben oder Strähnen
    -Toupierte Haare mit Haarreifen oder Schleifen
    -Viel Kajal
    -Shirts mit süßen oder witzigen Prints
    -Röhrenjeans und Chucks
    Das alles muss so bunt wie möglich sein.

    Emo =
    -Schwarzes Haar
    -Sehr viel Kajal
    -Schwarze Shirts
    Richtige Emos tragen nur schwarz mit ein paar farblichen Aktzenten
    Jedem Emo ist es selbst überlassen ob er cutting (ritzen) macht.

    Also Leute hört mal auf so ein Mist über Emos zu reden.
    UND MEISTENS WISST IHR NOCH NICHT MAL WAS EIN EMO IST !

  21. Splice 14. Juli 2010 at 17:00 - Reply

    @sonne, mond und sterne:

    „zu depressiv wie bei goths“ ehm ja nee ist klar. Als ob goths immer nur depressiv seien. Man merkt deutlich die „Erfahrung“, welche du mitbringst. Auch Goths haben ihre (zwar sehr gut gehütete und versteckte) fröhliche Seite. Goths befassen sich mit schweren Gedankengängen, wie z.b. was ist, wenn jemand stirbt, etc. und sind auch desswegen Geheimnisvoll. Ich persönlich finde darin sogar einen Reiz.

    Das nächste:
    „weil wir uns bunt anziehen (scene) oder schwarz (emo)“ Schwarz allein sagt nicht über die Szene aus. Farben allein im insgesamten sagen nichts über die Szene. Von mir aus kann jemand mit einem T-shirt rumlaufen, welches alle Farbspektren beinhaltet, dennoch ist der in keiner Szene (nur mal überspitzt geschrieben). Schwarz kann für folgende Szenen stehen: Metal, Goth, Cyber Goth, Mittelalter (Anm. f. Mittelalter: Da auch eher die „düsterere Seite“), sowie das mittlerweile ziemlich verhasste (und meiner Meinung nach sehr verständlich verhasst) Emo bzw. wie es jetzt heist: Hardcore/Emocore.

    Der letzte Punkt:
    Man kann Emo auch nicht wirklich auf die „Schwarze Szene“ beziehen, da ihr meint,(Achtung, der nächste Satz ist leicht überspitzt und nur auf die wenigsten zutreffend) „Ja wir wollen alle Sterben, lasst uns ritzen, aber uns aufhören, bevor wir wirklich abkratzen, denn sonst sind unsere Eltern traurig und alle anderen, aber sterben wollen wir doch noch jung.“ In der wirklichen „Schwarzen Szene“ geht es eher so zu: „Was wäre wenn morgen eine geliebte und/oder geachtete Person stirbt. Es kann jeden Tag soweit sein. Besser, ich nehme mir die Zeit, darüber nochmal zu überlegen, damit ich besser damit umgehen kann.“

    So, ich hoffe, dass diesen Beitrag ausreichend viele (und vor allem Emos/Emocore/Hardcore/oderwieihreuchnochnennt) lesen.

    Splice

  22. Splice 14. Juli 2010 at 17:00 - Reply

    @sonne, mond und sterne:

    „zu depressiv wie bei goths“ ehm ja nee ist klar. Als ob goths immer nur depressiv seien. Man merkt deutlich die „Erfahrung“, welche du mitbringst. Auch Goths haben ihre (zwar sehr gut gehütete und versteckte) fröhliche Seite. Goths befassen sich mit schweren Gedankengängen, wie z.b. was ist, wenn jemand stirbt, etc. und sind auch desswegen Geheimnisvoll. Ich persönlich finde darin sogar einen Reiz.

    Das nächste:
    „weil wir uns bunt anziehen (scene) oder schwarz (emo)“ Schwarz allein sagt nicht über die Szene aus. Farben allein im insgesamten sagen nichts über die Szene. Von mir aus kann jemand mit einem T-shirt rumlaufen, welches alle Farbspektren beinhaltet, dennoch ist der in keiner Szene (nur mal überspitzt geschrieben). Schwarz kann für folgende Szenen stehen: Metal, Goth, Cyber Goth, Mittelalter (Anm. f. Mittelalter: Da auch eher die „düsterere Seite“), sowie das mittlerweile ziemlich verhasste (und meiner Meinung nach sehr verständlich verhasst) Emo bzw. wie es jetzt heist: Hardcore/Emocore.

    Der letzte Punkt:
    Man kann Emo auch nicht wirklich auf die „Schwarze Szene“ beziehen, da ihr meint,(Achtung, der nächste Satz ist leicht überspitzt und nur auf die wenigsten zutreffend) „Ja wir wollen alle Sterben, lasst uns ritzen, aber uns aufhören, bevor wir wirklich abkratzen, denn sonst sind unsere Eltern traurig und alle anderen, aber sterben wollen wir doch noch jung.“ In der wirklichen „Schwarzen Szene“ geht es eher so zu: „Was wäre wenn morgen eine geliebte und/oder geachtete Person stirbt. Es kann jeden Tag soweit sein. Besser, ich nehme mir die Zeit, darüber nochmal zu überlegen, damit ich besser damit umgehen kann.“

    So, ich hoffe, dass diesen Beitrag ausreichend viele (und vor allem Emos/Emocore/Hardcore/oderwieihreuchnochnennt) lesen.

    Splice

  23. Alexander 15. Juli 2010 at 9:13 - Reply

    Bei uns gibt es fast keine emos mehr, und man wird ja aus gelacht wen man ein erwachsener ist und noch emo ist..ab 21 ist dann das lachen angesagt und wen man sagt ich bin 23 und emo wirds noch lach hafter.
    Deswegen stellen sich viele als 18/19 jährige vor.
    Machen sich viel jünger als sie wirklich sind um bei den dummen emo kiddíes cool dazu stehen.
    Ich bin froh das die kleinen wannabes weg sind.
    True emos sind doch die älteren ^^
    Wir gehen als Emo durch die zeit, und brauchen keine kiddies um akzeptiert zu werden, oder wir sie!

  24. Alexander 15. Juli 2010 at 9:13 - Reply

    Bei uns gibt es fast keine emos mehr, und man wird ja aus gelacht wen man ein erwachsener ist und noch emo ist..ab 21 ist dann das lachen angesagt und wen man sagt ich bin 23 und emo wirds noch lach hafter.
    Deswegen stellen sich viele als 18/19 jährige vor.
    Machen sich viel jünger als sie wirklich sind um bei den dummen emo kiddíes cool dazu stehen.
    Ich bin froh das die kleinen wannabes weg sind.
    True emos sind doch die älteren ^^
    Wir gehen als Emo durch die zeit, und brauchen keine kiddies um akzeptiert zu werden, oder wir sie!

  25. Ist egal 18. Juli 2010 at 18:23 - Reply

    Warum gibts bei dem Emotest keinen Metal oder Rock bei Frage 2?

  26. Ist egal 18. Juli 2010 at 18:23 - Reply

    Warum gibts bei dem Emotest keinen Metal oder Rock bei Frage 2?

  27. Avii 24. Juli 2010 at 21:58 - Reply

    also was ihr gegen emos für vorurteile habt ist ja echt schlimm
    von wegen umbringen ritzen und heulen
    das sind die kiddis die glauben das ist emo

    nya eure meinung halt mir kanns eh egal sein
    aber jeder mensch ist anders und kanns oft nicht verstehen
    das es auch nur menschen sind die halt nicht so langweilig
    aussehen wie 99% der welt

  28. Avii 24. Juli 2010 at 21:58 - Reply

    also was ihr gegen emos für vorurteile habt ist ja echt schlimm
    von wegen umbringen ritzen und heulen
    das sind die kiddis die glauben das ist emo

    nya eure meinung halt mir kanns eh egal sein
    aber jeder mensch ist anders und kanns oft nicht verstehen
    das es auch nur menschen sind die halt nicht so langweilig
    aussehen wie 99% der welt

  29. emo-lolli 29. Juli 2010 at 11:00 - Reply

    mann ihr fucker ich bin jetze auch schon 14 mache den emotrend auch schon mit seidem ich 12 bin so ich werde manchmal gedisst aber ihr dummen kinder disst uns doch nur weil ihr lange weile und kein selbstvertrauen hab ich finde das wiegesagt scheisse und ich bin froh das es leute gibt de uns verteidigen und diese gerüchte sin auch voll scheisse is etzt meine meinung

  30. emo-lolli 29. Juli 2010 at 11:00 - Reply

    mann ihr fucker ich bin jetze auch schon 14 mache den emotrend auch schon mit seidem ich 12 bin so ich werde manchmal gedisst aber ihr dummen kinder disst uns doch nur weil ihr lange weile und kein selbstvertrauen hab ich finde das wiegesagt scheisse und ich bin froh das es leute gibt de uns verteidigen und diese gerüchte sin auch voll scheisse is etzt meine meinung

  31. Maikel 2. August 2010 at 17:48 - Reply

    Ein kräftiges Moin Moin an alle Emos ich bin schon seit nen knappen Jahr ein Emo,bei uns gibt es immer welche in den,Ort wo ich wohne selbst meine freunde sind Emos und auch meine Freundin ist ein Emo aber es stimmt,es werden immer weniger Emos,was ich aber auch wirklich schade finde.

  32. Maikel 2. August 2010 at 17:48 - Reply

    Ein kräftiges Moin Moin an alle Emos ich bin schon seit nen knappen Jahr ein Emo,bei uns gibt es immer welche in den,Ort wo ich wohne selbst meine freunde sind Emos und auch meine Freundin ist ein Emo aber es stimmt,es werden immer weniger Emos,was ich aber auch wirklich schade finde.

  33. EmoFreaKyGiiRLy 7. August 2010 at 23:34 - Reply

    bei und gibs voll viele emos in der stadt ich bin auch selbst einer, wir sind zwischen 12 und 17 jahren natürlich kann man auch länger… was ist daran peinlich?! Und viele denken auch das sich emos ritzen!!! nein das stimmt nicht manche machen das nur, zb ich ritze mich echt nur wenn ich nicht mehr weiter weiß und das war nur 1x der fall. Und emo zu sein hat sehr viel mit den gefühlen zu tun und einer der den styl nach macht aber dabei nicht emotional ist, ist ebend kein richtiger emo oder?

  34. EmoFreaKyGiiRLy 7. August 2010 at 23:34 - Reply

    bei und gibs voll viele emos in der stadt ich bin auch selbst einer, wir sind zwischen 12 und 17 jahren natürlich kann man auch länger… was ist daran peinlich?! Und viele denken auch das sich emos ritzen!!! nein das stimmt nicht manche machen das nur, zb ich ritze mich echt nur wenn ich nicht mehr weiter weiß und das war nur 1x der fall. Und emo zu sein hat sehr viel mit den gefühlen zu tun und einer der den styl nach macht aber dabei nicht emotional ist, ist ebend kein richtiger emo oder?

  35. ... 31. August 2010 at 16:04 - Reply

    Öhhmm… deknt mal nach was einige hier sagen die keine Ahnung haben von dem was sie sagen man sollte keine Vorurteile über Leute bilden die man nicht kennt und nocheinmal nicht jeder emo ritzt sich !!!

  36. ... 31. August 2010 at 16:04 - Reply

    Öhhmm… deknt mal nach was einige hier sagen die keine Ahnung haben von dem was sie sagen man sollte keine Vorurteile über Leute bilden die man nicht kennt und nocheinmal nicht jeder emo ritzt sich !!!

  37. ... 31. August 2010 at 16:09 - Reply

    Emos heulen wenigstens nicht wie ihr … ihr bleibt cool und tut als ob nix wär ich mein das Leben kann schon richt SCHEIße sein !!!

  38. Ray 27. September 2010 at 18:51 - Reply

    Ja lol laut jacky_yeah wär ich ja dann n emo xD ich klatsch mir zwar kein kajal rein ( äh lol werd ich au nie tun xD ) trag aber schwarze klamotten tachtäglich und ich glaube eigentlich nich das alle emo´s (Kerle ) tupierte haare haben siehe alex evens der hat au glatte haare î:i

  39. Ray 27. September 2010 at 18:51 - Reply

    Ja lol laut jacky_yeah wär ich ja dann n emo xD ich klatsch mir zwar kein kajal rein ( äh lol werd ich au nie tun xD ) trag aber schwarze klamotten tachtäglich und ich glaube eigentlich nich das alle emo´s (Kerle ) tupierte haare haben siehe alex evens der hat au glatte haare î:i

  40. Mila__ 7. Oktober 2010 at 16:08 - Reply

    ey!? was schreibt ihr hier für scheiße rein! manche tun auf emo’s ist klar, die wollen dann soo tull sein und andern einfach nach machen, aber es gibt auch emo’s die einfach auf die musik stehn und sich wohler fühlen wenn sie halt schwarze haare haben oder eben so angezogen sind! eh, es gibt assi hopper und was weiß ich noch, da sagt man dann nichts! >.<

  41. Mila__ 7. Oktober 2010 at 16:08 - Reply

    ey!? was schreibt ihr hier für scheiße rein! manche tun auf emo’s ist klar, die wollen dann soo tull sein und andern einfach nach machen, aber es gibt auch emo’s die einfach auf die musik stehn und sich wohler fühlen wenn sie halt schwarze haare haben oder eben so angezogen sind! eh, es gibt assi hopper und was weiß ich noch, da sagt man dann nichts! >.<

  42. leaa 11. Oktober 2010 at 22:43 - Reply

    Naja, Hopen gibt es heute noch wie sand am meer und baggyträger sehe ich auch heute noch recht häufig. also. entweder öffne die augen oder halt nicht ;). emo ist eine scene die es nun auch schon einige jährchen gibt. und ich denke da es auch noch genug baggy träger und hiphopper natürlich auch, gibt es da nicht umbedingt viele parallelen

  43. leaa 11. Oktober 2010 at 22:43 - Reply

    Naja, Hopen gibt es heute noch wie sand am meer und baggyträger sehe ich auch heute noch recht häufig. also. entweder öffne die augen oder halt nicht ;). emo ist eine scene die es nun auch schon einige jährchen gibt. und ich denke da es auch noch genug baggy träger und hiphopper natürlich auch, gibt es da nicht umbedingt viele parallelen

  44. FabZ 15. Oktober 2010 at 21:08 - Reply

    natürlich ist es ein Trend!!!! genau wie damals um 2000 der Raver trend!

    ich bin 21 Jahre und laufe seid ca 7 Jahren schon so rum und werde auch immer so rumlaufen und diese ganze „emo“ sache die so im gespräch ist immer und überall ist schon laange nicht mehr das was es damals war mitlerweile ist die szene komplett zerstört durch diese ganzen modekinder die den hype hervorgerufen haben…
    es ist wirklich schade dass diese ganze szene so nieder gemacht wurde und seit ca 1-2jahren ist es wirklich peinlich geworden zu sagen man gehört eigentlich zu der emo szene weil jeder dich sofort mit diesen ganzen scheiß kindern in verbindung bringt die sich die haare tupieren, snakebites haben, haare vor den augen und typische szene klamotten und sich dann benehmen wie kindergarten und sagen „ja ich bin total emo“… wer will sowas noch? ich hoffe dieser trend geht schnell vorbei und es kommt normalität und ruhe in die szene zurück dann wird man sehen wehr true ist!

    Cheers!

  45. FabZ 15. Oktober 2010 at 21:08 - Reply

    natürlich ist es ein Trend!!!! genau wie damals um 2000 der Raver trend!

    ich bin 21 Jahre und laufe seid ca 7 Jahren schon so rum und werde auch immer so rumlaufen und diese ganze „emo“ sache die so im gespräch ist immer und überall ist schon laange nicht mehr das was es damals war mitlerweile ist die szene komplett zerstört durch diese ganzen modekinder die den hype hervorgerufen haben…
    es ist wirklich schade dass diese ganze szene so nieder gemacht wurde und seit ca 1-2jahren ist es wirklich peinlich geworden zu sagen man gehört eigentlich zu der emo szene weil jeder dich sofort mit diesen ganzen scheiß kindern in verbindung bringt die sich die haare tupieren, snakebites haben, haare vor den augen und typische szene klamotten und sich dann benehmen wie kindergarten und sagen „ja ich bin total emo“… wer will sowas noch? ich hoffe dieser trend geht schnell vorbei und es kommt normalität und ruhe in die szene zurück dann wird man sehen wehr true ist!

    Cheers!

  46. Foly 16. Oktober 2010 at 14:00 - Reply

    klar wirds Emos immer geben. HipHoper rennen ja uach noch rum, genauso wie Skater, Punks und andere. es iwrd mit der Zeit nur weniger wiel die Leute wegfallen die nur einem Trend folgen.
    Ich habe eigentlich erst jetzt festgestellt das ich „emo“ bin.
    Ich renn seit Anfang der 90er so rum. Da gabs den Begriff aber noch nicht 8zumindest nicht das ich es wüsste). Ich mag den Begriff auch nicht. Außerdem lass ich mich nicht gern in eine Schublade stecken.

  47. Foly 16. Oktober 2010 at 14:00 - Reply

    klar wirds Emos immer geben. HipHoper rennen ja uach noch rum, genauso wie Skater, Punks und andere. es iwrd mit der Zeit nur weniger wiel die Leute wegfallen die nur einem Trend folgen.
    Ich habe eigentlich erst jetzt festgestellt das ich „emo“ bin.
    Ich renn seit Anfang der 90er so rum. Da gabs den Begriff aber noch nicht 8zumindest nicht das ich es wüsste). Ich mag den Begriff auch nicht. Außerdem lass ich mich nicht gern in eine Schublade stecken.

  48. Foly 17. Oktober 2010 at 9:25 - Reply

    Achja, für mich heißt Emo nicht das ich depressiv bin, mich ritze oder so. ich beziehe das für mich nur auf den Kleidungsstiel.
    Ich bin nämlich ein sehr fröhlicher mensch der das Leben liebt und auch nicht unbedingt Aufmerksamkeit braucht.
    Das betrifft in der Regel nur die 14jährigen…und die ritzen sich ja nicht wirklich sondern kratzen sich mehr und tun so als ob….wasi ch noch viel schlimmer finde!
    Den jemand der sich ritzt hat ein Problem und braucht hilfe. Leider werden danke der 14jährigen „möchte-gern-emos“ so leute nicht mehr ernst genommen

  49. Foly 17. Oktober 2010 at 9:25 - Reply

    Achja, für mich heißt Emo nicht das ich depressiv bin, mich ritze oder so. ich beziehe das für mich nur auf den Kleidungsstiel.
    Ich bin nämlich ein sehr fröhlicher mensch der das Leben liebt und auch nicht unbedingt Aufmerksamkeit braucht.
    Das betrifft in der Regel nur die 14jährigen…und die ritzen sich ja nicht wirklich sondern kratzen sich mehr und tun so als ob….wasi ch noch viel schlimmer finde!
    Den jemand der sich ritzt hat ein Problem und braucht hilfe. Leider werden danke der 14jährigen „möchte-gern-emos“ so leute nicht mehr ernst genommen

  50. its.just.me. 30. Oktober 2010 at 20:16 - Reply

    heyy^^
    also für mich ist emo immer noch die musikart,emocore.
    die ganzen 10,11,12,13,14…-jährigen die sich schwarz anziehn & mal kurz blessthefall etc. hörn sind doch garkeine emos.
    🙂 des sind die ganzen wannabes & ach.ich.ritz.mich.mal-leute.
    richtig emo zu sein hat doch mit ritzen nichts zu tun.
    ich bin auch emo&hatte höchstens mal ne klinge als kette….
    Grüßle its.just.me. aka jule

  51. its.just.me. 30. Oktober 2010 at 20:16 - Reply

    heyy^^
    also für mich ist emo immer noch die musikart,emocore.
    die ganzen 10,11,12,13,14…-jährigen die sich schwarz anziehn & mal kurz blessthefall etc. hörn sind doch garkeine emos.
    🙂 des sind die ganzen wannabes & ach.ich.ritz.mich.mal-leute.
    richtig emo zu sein hat doch mit ritzen nichts zu tun.
    ich bin auch emo&hatte höchstens mal ne klinge als kette….
    Grüßle its.just.me. aka jule

  52. Vanbergen 11. November 2010 at 7:17 - Reply

    Also ich gehöre persönlich zu der „älteren“ Generation die Mitte, Ende der 90er mit Baggy’s herumgelaufen ist und dem Hip Hop Kult rund um amerikanischen Rap & allgmein der Urban Music Szene gepfelgt hat. Ich tu es heute immer noch, aber ohne die erwähnten Baggys, den weiten T-Shirts, den Cap’s, Sneakern etc. Warum? Ja das hat sich dann im laufe der Zeit so ergeben, viele werden feststellen das nach der Schule und dem Studium bzw. Berufsausbildung man seine „Crowd“ =) aus den Augen verliert. Sicher man trifft sich noch aber nur fürs Wochenende dann wieder in Schale schmeissen mit dem Ganzen Hip-Hop Gedöns, ne das funktioniert nicht wenn man die ganze Woche im Anzug bzw. Jeans und Hemd rumläuft. Aber das ist nicht schlimm, ich fühl mich auch nicht verloren darin… sondern es war ne nette Zeit, man hatte viel Spass, hat sich mit den Klamotten, der Musik und dem speziellen Gang identifiziert und hat dann pünktlich zu den Vorstellungsgesprächen die Kurve gekriegt. Sozialverträglich sind EMO’s im eigentlichen Sinne auf alle Fälle, wie auch Punks oder Rocker etc. jedoch sollte man (meine Meinung) nicht so engstirnig sein und glauben mit einem makaberen Auftreten (muss nicht emo, sein… aber ihr versteht was ich meine) die gleichen beruflichen Laufbahnen bestreiten zu können, als jemand der seriös und zum richtigen Zeitpunkt auch konservativer wirkt. Ob man das will ist eine andere Frage. Modeerscheinung ja oder nein? Von mir ein absolutes JA… wird ein Auslaufmodell wie alles zuvor und wenn mich nicht alles täuscht geht es jetzt in Richtung Justin Bieber und der Milchbubi Schiene weiter. Ein Segen für alle Oma’s und Schwiegermütter… Ahoi

  53. Vanbergen 11. November 2010 at 7:17 - Reply

    Also ich gehöre persönlich zu der „älteren“ Generation die Mitte, Ende der 90er mit Baggy’s herumgelaufen ist und dem Hip Hop Kult rund um amerikanischen Rap & allgmein der Urban Music Szene gepfelgt hat. Ich tu es heute immer noch, aber ohne die erwähnten Baggys, den weiten T-Shirts, den Cap’s, Sneakern etc. Warum? Ja das hat sich dann im laufe der Zeit so ergeben, viele werden feststellen das nach der Schule und dem Studium bzw. Berufsausbildung man seine „Crowd“ =) aus den Augen verliert. Sicher man trifft sich noch aber nur fürs Wochenende dann wieder in Schale schmeissen mit dem Ganzen Hip-Hop Gedöns, ne das funktioniert nicht wenn man die ganze Woche im Anzug bzw. Jeans und Hemd rumläuft. Aber das ist nicht schlimm, ich fühl mich auch nicht verloren darin… sondern es war ne nette Zeit, man hatte viel Spass, hat sich mit den Klamotten, der Musik und dem speziellen Gang identifiziert und hat dann pünktlich zu den Vorstellungsgesprächen die Kurve gekriegt. Sozialverträglich sind EMO’s im eigentlichen Sinne auf alle Fälle, wie auch Punks oder Rocker etc. jedoch sollte man (meine Meinung) nicht so engstirnig sein und glauben mit einem makaberen Auftreten (muss nicht emo, sein… aber ihr versteht was ich meine) die gleichen beruflichen Laufbahnen bestreiten zu können, als jemand der seriös und zum richtigen Zeitpunkt auch konservativer wirkt. Ob man das will ist eine andere Frage. Modeerscheinung ja oder nein? Von mir ein absolutes JA… wird ein Auslaufmodell wie alles zuvor und wenn mich nicht alles täuscht geht es jetzt in Richtung Justin Bieber und der Milchbubi Schiene weiter. Ein Segen für alle Oma’s und Schwiegermütter… Ahoi

  54. Lou' 17. November 2010 at 0:51 - Reply

    Man muss auch bedenken das es später ins Berufsleben geht und der Arbeitsgeben findet das Aussehen bestimmt nicht so toll…

    Schade eigentlich ^^

  55. Lou' 17. November 2010 at 0:51 - Reply

    Man muss auch bedenken das es später ins Berufsleben geht und der Arbeitsgeben findet das Aussehen bestimmt nicht so toll…

    Schade eigentlich ^^

  56. blaaa 19. November 2010 at 16:58 - Reply

    boah es gibt schon noch ahnungslose spackn wie man sieht
    das ganze nennt sich nich EMO sondern SCENE und leute die schlabberhosen tragen hasse ich,das is kein vorurteil sondern erfahrung
    ich hab den style halt schon seid 2 einhalb jahren und das is nich schlimm.ich werde auch nich ausgegrenzt das is nur ein kliche für wannebe´s

  57. blaaa 19. November 2010 at 16:58 - Reply

    boah es gibt schon noch ahnungslose spackn wie man sieht
    das ganze nennt sich nich EMO sondern SCENE und leute die schlabberhosen tragen hasse ich,das is kein vorurteil sondern erfahrung
    ich hab den style halt schon seid 2 einhalb jahren und das is nich schlimm.ich werde auch nich ausgegrenzt das is nur ein kliche für wannebe´s

  58. @Ist egal 14. Dezember 2010 at 20:14 - Reply

    Weil das hier ein Kiddie Emo Forum ist und die sich mit Musik nicht auskennen? ^^

  59. @Ist egal 14. Dezember 2010 at 20:14 - Reply

    Weil das hier ein Kiddie Emo Forum ist und die sich mit Musik nicht auskennen? ^^

  60. Nobody 19. Dezember 2010 at 2:05 - Reply

    Ich denke nicht, dass Emo nur ein kurzfristiger Trend ist. Es ist wahr, man sieht weniger Emos‘ auf den Straßen, das heißt aber noch lange nich das sie ‚aussterben‘. Bei uns in der Gegend gibt es überraschend viele, aber das merkt man nur, wenn man zu der Szene gehört. Ich trage hauptsächlich schwarz mit ein paar bunten Akzenten, höre deathcore/deathmetal u.ä.
    Mitlerweile sieht man oft Jungs mit typischer ‚Emohaaren‘ rumlaufen [z.B. Justin Bieber (R’n’B Sänger)], aber sie werden nicht gleich als Emos‘ beschimpft. Es gibt auch viele Jungs, die gefallen an der Röhrenjeans ggefunden haben und sie werden auch nicht als Emos‘ beschimpft. Der paar Dinge setzten sich durch. Also wird der Emo Trend nich so schnell verschwinden.

  61. Nobody 19. Dezember 2010 at 2:05 - Reply

    Ich denke nicht, dass Emo nur ein kurzfristiger Trend ist. Es ist wahr, man sieht weniger Emos‘ auf den Straßen, das heißt aber noch lange nich das sie ‚aussterben‘. Bei uns in der Gegend gibt es überraschend viele, aber das merkt man nur, wenn man zu der Szene gehört. Ich trage hauptsächlich schwarz mit ein paar bunten Akzenten, höre deathcore/deathmetal u.ä.
    Mitlerweile sieht man oft Jungs mit typischer ‚Emohaaren‘ rumlaufen [z.B. Justin Bieber (R’n’B Sänger)], aber sie werden nicht gleich als Emos‘ beschimpft. Es gibt auch viele Jungs, die gefallen an der Röhrenjeans ggefunden haben und sie werden auch nicht als Emos‘ beschimpft. Der paar Dinge setzten sich durch. Also wird der Emo Trend nich so schnell verschwinden.

  62. Marlen 26. Dezember 2010 at 1:48 - Reply

    Ich finde es geil emo zu sein

  63. Marlen 26. Dezember 2010 at 1:48 - Reply

    Ich finde es geil emo zu sein

  64. Marlen 26. Dezember 2010 at 1:51 - Reply

    ich finde es schade das viele emos scheisse finden
    wie das anti emo lied =(
    so was find ich einfach dumm ich bin halt wie ich bin
    warum lachen sie undsa aus oder belaben uns
    schade das nicht so viele emos in meiner stadt mehr gibt 2 oder 3 mit mir gerechnet

  65. Marlen 26. Dezember 2010 at 1:51 - Reply

    ich finde es schade das viele emos scheisse finden
    wie das anti emo lied =(
    so was find ich einfach dumm ich bin halt wie ich bin
    warum lachen sie undsa aus oder belaben uns
    schade das nicht so viele emos in meiner stadt mehr gibt 2 oder 3 mit mir gerechnet

  66. Darf ich nich sagen.. 28. Dezember 2010 at 17:52 - Reply

    Ich denke jeder darf eine eigene Meinung zu diesem Thema haben.

    Ich selbst (14/Emo(kein Wannabe!!!)) denke, dass sich viele Emos einfach unterdrückt fühlen, da sie von vielen einfach nicht respektiert werden.
    So geben viele, aber vor allem Wannabes, ihren Style auf um nicht mehr gemobbt etc. zu werden.
    Innerlich verändern sich aber nur die wenigsten.
    Meiner Meinung nach wird es bald nur noch sehr wenige Emos geben, die ihre Lebenseinstellung offen zur Schau stellen.
    Aber es wird immer Emos geben, auch wenn sie sich hinter bunten Fassaden verstecken.

  67. James 10. Januar 2011 at 8:15 - Reply

    so mal ehrlich ich hasse emos abgrundtief
    und erstrecht die musik
    ich selber höre 80s thrash metal (MetallicA,Megadeth)
    und solangsam bekomme ich das kotzen diese emos habe keine ahnung von richtig guter musik und meinen sachen wie metallica und megadeth und andere wie zb led zeppelin, pink floyd und so sind kacke und bring me the horizont sind viel besser
    dabei sind deren texte kinderKACKE
    nehmen wir nur mal den song holy wars… the punishment due dieser songtext ist verdammt poetisch und besser als dieser ganze emo DRECK
    und dann immer in der stadt diese ganz collen die vor ihren fetten emoschlampen cool sein wollen und mich und meine freunde anmachen
    naja machen sie jetzt nicht mehr aber das hat seinen grund 😉
    ich würde amliebsten jeden emo töten

    aso zur frage zurück obs nur ein kurzfristiger trend ist
    ich denke ja in 2-4 jahren ist er vorbei 😉 wenn nicht sorge ich dafür

  68. HInata 12. Januar 2011 at 21:33 - Reply

    also. zuerst, ich persönlich bin kein emo. wäre ich aber gerne, weil ich den style und die lebenseinstellung faszinierend finde und ich mich selbst darin wiederfinde.
    was mich aber tierisch aufregt sind diese ganzen hasser, manche kommentare hier sind ganz einfach nur lachhaft und man merkt, dass da jemand wohl ganz schön eifersüchtig auf die ganze aufmerksamkeit sein muss… so wirklich etwas darüber wissen tun die wenigsten.
    und ja es stimmt, man sieht nur noch wenig emos. aber die, die noch da sind sind die echten und die wird es auch noch eine sehr lange zeit geben, es gibt ja auch noch die oben genannten hopper. und dass es nicht mehr so viele gibt zeigt nur, dass emos jetzt wieder eine randgruppe sind, und keine modeerscheinung mehr. was eindeutig sehr viel besser ist 😉
    also liebe emos da draussen, bleibt wie ihr seid. 😀

  69. HInata 12. Januar 2011 at 21:33 - Reply

    also. zuerst, ich persönlich bin kein emo. wäre ich aber gerne, weil ich den style und die lebenseinstellung faszinierend finde und ich mich selbst darin wiederfinde.
    was mich aber tierisch aufregt sind diese ganzen hasser, manche kommentare hier sind ganz einfach nur lachhaft und man merkt, dass da jemand wohl ganz schön eifersüchtig auf die ganze aufmerksamkeit sein muss… so wirklich etwas darüber wissen tun die wenigsten.
    und ja es stimmt, man sieht nur noch wenig emos. aber die, die noch da sind sind die echten und die wird es auch noch eine sehr lange zeit geben, es gibt ja auch noch die oben genannten hopper. und dass es nicht mehr so viele gibt zeigt nur, dass emos jetzt wieder eine randgruppe sind, und keine modeerscheinung mehr. was eindeutig sehr viel besser ist 😉
    also liebe emos da draussen, bleibt wie ihr seid. 😀

  70. deni 22. Januar 2011 at 22:40 - Reply

    emo heißt so viel wie emocare also eine musik richtung.

  71. glaaubsh draah?? 25. Januar 2011 at 18:11 - Reply

    Normale Emos sind ja nicht schlimm, aber solche Clowns die nur mit vollgemaltem Gesicht rumrennen, dass sie allen leid tun, sind einfach lächerlich!

  72. glaaubsh draah?? 25. Januar 2011 at 18:11 - Reply

    Normale Emos sind ja nicht schlimm, aber solche Clowns die nur mit vollgemaltem Gesicht rumrennen, dass sie allen leid tun, sind einfach lächerlich!

  73. Kläääx 23. Februar 2011 at 22:19 - Reply

    Total unsinnige Diskussion :D,ich find de Emo style eigentlich auch ganz cool aber dann zu sagen das die „alten“ Emos die „trues“ sind 😀 ,das kennt man ja schon also wannabes sind das doch alle darum gehts doch auch!Jemand zu sein…

  74. Kläääx 23. Februar 2011 at 22:19 - Reply

    Total unsinnige Diskussion :D,ich find de Emo style eigentlich auch ganz cool aber dann zu sagen das die „alten“ Emos die „trues“ sind 😀 ,das kennt man ja schon also wannabes sind das doch alle darum gehts doch auch!Jemand zu sein…

  75. der im rolli 1. April 2011 at 22:15 - Reply

    Also ich find Schwarz als Farbe(bzw. Kontrast)sieht gut aus.
    Zum Thema:wenn eine mir nahestehende Person stirbt macht mir das eig. recht wenig.
    Aber das ist wohl Muskelschwund und Depressions bezogen.
    Also ich mag eig. emos ich find das interessant und es wäre schade wenn sowas nur kurzlebig ist.und antiemo ist nur son typischer flamer mit keine ahnung.
    Also ich kann die verschiedenen Subkulturen sehr schlecht unterscheiden.Da muss man eben die Leute fragen.Nur manche reagieren komisch wenn sie auf die schwarze Kleidung angesprochen werden,deswegen lass ichs meistens.

  76. der im rolli 1. April 2011 at 22:15 - Reply

    Also ich find Schwarz als Farbe(bzw. Kontrast)sieht gut aus.
    Zum Thema:wenn eine mir nahestehende Person stirbt macht mir das eig. recht wenig.
    Aber das ist wohl Muskelschwund und Depressions bezogen.
    Also ich mag eig. emos ich find das interessant und es wäre schade wenn sowas nur kurzlebig ist.und antiemo ist nur son typischer flamer mit keine ahnung.
    Also ich kann die verschiedenen Subkulturen sehr schlecht unterscheiden.Da muss man eben die Leute fragen.Nur manche reagieren komisch wenn sie auf die schwarze Kleidung angesprochen werden,deswegen lass ichs meistens.

  77. fischfrosch 14. Mai 2011 at 0:12 - Reply

    emo? nein danke…….LOL.

  78. fischfrosch 14. Mai 2011 at 0:12 - Reply

    emo? nein danke…….LOL.

  79. Micky 16. Mai 2011 at 21:07 - Reply

    Haloo 😉
    Also ich bin ja der Meinung, dass jeder das machen sollte,was er will und sich nicht von anderen belabern lassen. Emo ist eine Lebenseinstellung und man kann auch Emo sein, wenn man vielleicht nicht so aussieht. Im Grunde genommen zählt doch nur das innere. Klar, wenn man von außen auch den Emo Style hat – super. Aber das Emo wovon wir eigentlich reden, war die Musikrichtung und die Lyrics die so Emotional waren. Und jetzt sind es eben als emotionale Menschen (die oft auch dem Szenenstyle nachgehen). Und als Emo kann sich jeder selbst bezeichnen. Wenn man natürlich ein sogenannter *wannabe* ist und dann völlig übertreibt, ständig erwähnt dass man Emo ist und dann den Klisches wie Ritzen nachgeht (Nein, Emos ritzen sich normalerweise nicht *Klische halt) und andere nacharmt nervt das schon.
    Deshalb alle flauschig bleiben und sich nicht von anderen beeinflussen lassen -Egal ob EMO(/tional) oder nicht!
    Liebe Grüße Micky

  80. mix man 26. Mai 2011 at 19:43 - Reply

    ne klaub ich et weil es gab schon immer emos au wen sie sich noch nich emos genant haben . sie haben auch sich nicht emos genant ich weiß ich bi erst 13 aber ich klaub es wird noch lange halten . aber die die rumlaufen und schrein hallo ich bin ein emo .die werden die scene nich lange kennen

  81. mix man 26. Mai 2011 at 19:43 - Reply

    ne klaub ich et weil es gab schon immer emos au wen sie sich noch nich emos genant haben . sie haben auch sich nicht emos genant ich weiß ich bi erst 13 aber ich klaub es wird noch lange halten . aber die die rumlaufen und schrein hallo ich bin ein emo .die werden die scene nich lange kennen

  82. emo 28. Mai 2011 at 10:12 - Reply

    ich klaub schon wen die die jetzt noch jungsind und nich so behindert rum laufen und rum schrein wir sind emos . emos siond geil

  83. emo 28. Mai 2011 at 10:12 - Reply

    ich klaub schon wen die die jetzt noch jungsind und nich so behindert rum laufen und rum schrein wir sind emos . emos siond geil

  84. Kischa will Keks 7. Juni 2011 at 8:16 - Reply

    Ich hab mal bei Wikepedia gelesen, dass die Bands, die als Emoband bezeichnet werden, diese bezeichnung hassen.

  85. Kischa will Keks 7. Juni 2011 at 8:16 - Reply

    Ich hab mal bei Wikepedia gelesen, dass die Bands, die als Emoband bezeichnet werden, diese bezeichnung hassen.

  86. juli 9. Juni 2011 at 19:37 - Reply

    mensch leude,…PEACE!!!
    soll doch jeder sein wie er/sie will…ich erwarte auch,dass andere mich respektieren bzw. wenigstens akzeptieren.
    zieht mal’n stock us dem arsch!!!is ja schlimm…

  87. juli 9. Juni 2011 at 19:37 - Reply

    mensch leude,…PEACE!!!
    soll doch jeder sein wie er/sie will…ich erwarte auch,dass andere mich respektieren bzw. wenigstens akzeptieren.
    zieht mal’n stock us dem arsch!!!is ja schlimm…

  88. Tany 23. Juli 2011 at 17:26 - Reply

    Also ich finde Emos cool, ich mag den Style & so
    Aber das mit dem ritzen, heulen & Selbstmordgedanken stimmt mal sicher nicht!
    Leute die nur heulen, Selbstmordgedanken haben & sich ritzen sind ensthaft psychisch krank, damit haben Emos nichts zu tuen
    Nur weil so viele Idioten glauben das wäre Emo verbraitet sich ein schlechter Ruf. Wenn’s mir stehen würde wäre ich auch gerne Emo weil ich den Style halt mag 🙂

  89. Tany 23. Juli 2011 at 17:26 - Reply

    Also ich finde Emos cool, ich mag den Style & so
    Aber das mit dem ritzen, heulen & Selbstmordgedanken stimmt mal sicher nicht!
    Leute die nur heulen, Selbstmordgedanken haben & sich ritzen sind ensthaft psychisch krank, damit haben Emos nichts zu tuen
    Nur weil so viele Idioten glauben das wäre Emo verbraitet sich ein schlechter Ruf. Wenn’s mir stehen würde wäre ich auch gerne Emo weil ich den Style halt mag 🙂

  90. Katja 3. August 2011 at 15:49 - Reply

    (Als wenn ich auf so einer Seite meine E-Mailadresse angeben würde. Ich halte mein Postfach gerne spammfrei.)

    Mal ganz ehrlich.
    Es gibt viele Trends unter Jugendlichen. Die meisten davon sind eh fragwürdig.
    Zum Glück werden aus Jugendlichen aber später junge Erwachsene und schließlich sogar erwachsene Menschen. Meistens verlieren sich dann diese seltsamen Trends wieder und man geht als ganz normaler Mensch durchs Leben.
    Andernfalls wird aus einem Jugendlichen ein seltsamer Mensch mit Postern von Wölfen und weinenden Jungfrauen an der Wand. 8D Und noch viel öfter landen diese dann bei RTL2 oder RTL im Fernsehen auftauchen. (Frauentausch, Mitten im Leben und andere Assi-TV-Sendungen.)

    PS:
    Ein weiteres, weit verbreitetes Problem unter Jugendlichen scheint zu sein, das sie nicht in der Lage sind zu schreiben. Bitte nehmt euch Zeit und überprüft eure Beiträge, ehe ihr sie abschickt. Es gibt sogar Rechtschreibkorrekturen für Webbrowser. Der ein oder andere Fehler ist in Ordnung. Aber man sollte den Kauderwelsch auch lesen können. =___=

  91. Deathly.Alina 18. August 2011 at 16:03 - Reply

    Muss mal eben sagen ich verstehe nicht warum hier alle disskutieren -.-‚ es gibt immer Leute die was gegen den Emo-style etc haben und sie sich auch net davon überzeugen lassen das die vermutungen de man vorher hatte rückgängg macht . ich selber bn auch emo natürlich auch nicht wannabe man muss auch sagen dumm st es wenn andere szenen nur auf eine szene nämlich der emo szene negatives erzählt ich meine ihr hopper, gothics oder punks seit nicht besser..
    Hopper sind aggro, drogendealer und die tragen hosen als hättn se reingeschissen, gothics haben an emos ebenfalls viel auszusetzen ich meine über denen gibt es auch viel zu bemängeln und punks die ebenfalls gegen emos snd ( die meisten ) muss ich sagen sehen auch aus als hätten sie in der steckdose gefasst … -.- ich meine was bringt das ! man hört immer das gleiche mein gott langsam reicht es doch ich würde niemals die szene wechsel aufgrund dessen der gerüchte

    tschüss !

  92. Mialein 18. Oktober 2011 at 20:21 - Reply

    Hallöchen!

    Also ich würde auch sagen,dass dieser Trend bei den meisten Jugendlichen in ein paar Jahren (spätestens) wieder vorbei ist.Auch die ganzen Kinder hier,die behaupten „Ich bin kein Mitläufer!Ich bleib für immer so!“.Wartet mal ab,bis ihr ein wenig älter seit.Klar,es gibt auch Leute,die da wirklich ihre Lebenseinstellung gefunden haben,aber das sind wohl eher die Wenigsten
    Ich denke,die meisten Kinder die soetwas machen wollen einfach nur auffallen und ihre Mitmenschen provozieren,weil sie wohl anders keine Aufmerksamkeit bekommen.Zumindest kamen die meisten „Emos“ die ich bislang gesehn und kennen gelernt habe so rüber.Trifft übrigens nicht nur auf diese „Emos“ zu.Muss Katja übrigens zustimmen.Meist ist die Pubertät vorbei eines Tages vorbei und zack…Schon werden aus den ganzen „Möchtegerns“ wieder ganz normale,junge Menschen.

    Und nur so zur Info,es ist mir an sich ziemlich egal,wie sich jemand kleidet oder was für Musik er hört.Jedem das Seine,nicht wahr?
    Nur die kleinen „Mitläuferchen“ und „Möchtegernrebellen“,die gehn mir ziemlich auf den Keks.

  93. ZuAltFürDenSchice 7. August 2015 at 0:58 - Reply

    Ihr habt alle überhaupt keine Ahnung was Emo ist, bzw. war.

  94. ZuAltFürDenSchice 7. August 2015 at 0:58 - Reply

    Ihr habt alle überhaupt keine Ahnung was Emo ist, bzw. war.

Leave A Comment